Bekanntgabe der Wasserhärtebereiche

Gemäß § 9 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln (Wasch- und Reinigungsmittelgesetz - WRMG) in der Fassung vom 29. April 2007 (BGBl. I S. 600) haben die Wasserversorgungsunternehmen dem Verbraucher den Härtebereich des von ihnen abgegebenen Trinkwassers jährlich einmal in geeigneter Form bekanntzugeben.

Nach den Untersuchungsergebnissen des Thüringer Umweltinstituts Henterich GmbH & Co. KG, Krauthausen, vom 20. März 2017 geben wir für die Marktgemeinde Philippsthal (Werra) folgende Wasserhärtezahlen bekannt:

  1. Ortsteil Philippsthal, Höfe Thalhausen:
    0,83 mmol/l ≅ 4,66 ° dH ≅ Härtebereich weich
     
  2. Ortsteil Philippsthal: 
    2,08 mmol/l ≅ 11,60 ° dH ≅ Härtebereich mittel
     
  3. Ortsteile Harnrode, Heimboldshausen und Röhrigshof: 
    1,37 mmol/l ≅ 7,70 ° dH ≅ Härtebereich mittel
     
  4. Ortsteile Gethsemane und Unterneurode: 
    2,04 mmol/l ≅ 11,40 ° dH ≅ Härtebereich mittel