Wander-Tipps

725er - Der Röhrigshofer Rundwanderweg

 

Start und Ziel des markierten Wanderweges ist das Freizeitgelände (Minigolfplatz) in der Straße “Am Hirschgarten”. Unterhalb des Minigolfplatzes geht es die Straße “Überm Graben” entlang, am Ende links bergauf um den Friedhof. Nach der Kurve rechts abbiegen und nun wandert man oberhalb von Röhrigshof in Richtung Nippe.

Am Ende des “Vogelweges” geht es wieder etwas bergab. Danach läuft man am Waldrand über der Nippe zur Schachtanlage HERA. Jetzt geht es die Schellwand hoch bis zum Stöckig. Von dort verläuft die Strecke Richtung Nippezippel bis zur Röhrigshofer Schutzhütte eben.

Die Schutzhütte bietet sich für eine kleine Pause an, denn von hier hat mein einen schönen Ausblick in das Werratal mit seinen weißen Bergen, aber auch den Pleß und den Inselsberg kann man in der Ferne entdecken. Nach der langen Geraden über die Rodländer geht es bis zum Minigolf zurück nur noch bergab.


Wanderung auf den Öchsen

 Der 627 m hohe Öchsenberg ist einer der nördlichsten Berge in der Rhön und liegt etwa drei Kilometer südlich der Stadt Vacha über dem Werratal.

Der Berg ist der Rest eines erloschenen Schichtvulkans, auf dem früher Basalt abgebaut wurde. Die etwa 3 km lange Wanderstrecke beginnt am Parkplatz "Goldene Aue" bzw. am Kelten-Hotel in Sünna.

Vorbei am Keltendorf und dem Kelten-Hotel führt der Weg teilweise stark ansteigend zum Öchsenberg hinauf. Wer die Mühen nicht scheut den Gipfel zu erklimmen, wird mit einer fantastischen Aussicht belohnt. Bei guter Fernsicht hat man einen Ausblick über das hessische Kegelspiel, die Rhön, den Thüringer Wald und dem Hohen Meißner.