Ausflugstipps

Sehenswertes in unserer Region

Das Land der weißen Berge ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für Touren in Hessen und Thüringen. Hier einige kunsthistorische und kulturelle Höhepunkte:

 

Brücke der Einheit 

Die "Brücke der Einheit" wurde am 12.11.1989 zum Symbol der Freiheit. Sie ist eine 225 Meter lange Steinbogenbrücke aus dem Mittelalter, die das thüringische Vacha mit dem hessischen Philippsthal verbindet und die Werra überspannt.

Grenzturm Vacha

Eine Ausstellung im Vachaer Grenzturm dokumentiert den innerdeutschen Mauerbau und die Grenzöffnung. Besucher erhalten den Schlüssel für den Turm im Museum Burg Wendelstein (036962 22839), während der Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 10 bis 17 Uhr, Mittwoch 10 bis 12 Uhr, am Wochenende und feiertags 14 bis 17 Uhr. Am Turmtelefon, 0151 74396040, können Termine für größere Gruppen vereinbart werden. Der Eintritt ist frei, Spenden zur Erhaltung werden erbeten.

Erlebnis Bergwerk Merkers

Mit dem Erlebnis Bergwerk Merkers eröffnet die K+S Gruppe den Besuchern die außergewöhnliche Möglichkeit, viele hundert Meter unter der Tagesoberfläche vor Ort selbst zu erleben, was es heißt, ein Bergmann zu sein. Neben dem Einblick in ein modernes Bergbauunternehmen gibt es Wissenswertes über die Geschichte, die Entwicklung und die Tradition des Kalibergbaus zu erfahren.

Monte Kali Heringen

Mit Monte Kali wird umgangssprachlich eine Abraumhalde des Kalibergbaus bei Heringen (Werra) bezeichnet. Die Erhebung, deren Gipfelplateau sich auf einer Höhe von 530 m befindet, wird heute auch als Touristenattraktion genutzt.

Wartburg

Die Wartburg in Thüringen liegt über der Stadt Eisenach am nordwestlichen Ende des Thüringer Waldes. Sie wurde um 1067 von Ludwig dem Springer gegründet und gehört seit 1999 zum Weltkulturerbe. Wie kaum eine andere Burg Deutschlands ist die Wartburg mit der Geschichte Deutschlands verbunden.

Bad Hersfeld

Die Festspiel- und Kurstadt Bad Hersfeld ist die Kreisstadt des Landkreises Hersfeld-Rotenburg. Überregional ist Bad Hersfeld vor allem durch die seit 1951 alljährlich stattfindenden Bad Hersfelder Festspiele bekannt, die in der Stiftsruine abgehalten werden. Die Stiftsruine gilt als die größte romanische Kirchenruine Europas.

 

Wilhelmshöhe (Kassel)

Der Bergpark Wilhelmshöhe ist als größter Bergpark Europas die Hauptsehenswürdigkeit der Stadt. Hier sind zwei Epochen europäischer Gartenkunst harmonisch zu einer Einheit verbunden: Die barocke Anlage mit dem die Kaskaden überragenden Oktogon, sowie eine weiträumige Parkanlage im Stil der englischen Landschaftsgärten.

Fulda

Fulda (neuntgrößte Stadt Hessens) war Sitz des Klosters Fulda und ist eine Hochschul-, Barock- und Bischofsstadt mit Bischofssitz des gleichnamigen Bistums. Wahrzeichen der Stadt ist der Fuldaer Dom St.Salvator.